"Spring Loaded": iMac M1, iPad Pro M1, Airtags - Jetzt bestellen!

Apple startet spät, aber gewaltig in sein neues Produktjahr. iMac und iPad Pro bekommen den M1, die Airtags kommen - und noch viel mehr.

Die Frage ist ja immer: Wie viel kann man in eine Präsentation von 60 Minuten packen?

Hatte der Mac-Hersteller im vergangenen Herbst noch drei rund 45-minütige Keynotes angesetzt, war das Frühjahrsevent eines, das man locker auch auf mehrere Veranstaltungen hätte strecken können. Aber warum, scheint man sich in Cupertino zu fragen, sollte man die ersten Neuheiten des Jahres 2021 tröpfchenweise fallen lassen, wenn es auch in einem einzigen Regenguss geht? Einem lila Regen gewissermaßen.

Pad Pro bekommt M1, 5G und Mini-LED

Wer bricht denn da nach 40 Minuten Show in den Apple Park mittels Glasschneider ein, kriecht wie Ethan Hunt durch Schächte, seilt sich ab, um im hochgesicherten Geheimlabor den M1 aus einem Macbook zu entwenden, um ihn in einem anderen Raum in das iPad Pro einzubauen?

Es ist nicht Tom Cruise und natürlich auch nicht Tim Cook, wie er nach der Demaskierung stolz vor seinem Werk steht. Was Apple mit der Persiflage aber sagen will: Mission possible. Also die Aufgabe, den M1 aus dem Mac in das iPad Pro einzubauen. Im Wesentlichen ist das SoC ja ein A14X oder A14Z, Apple nannte ihn für den Mac eben nur anders - hinsichtlich der Nomenklatur rückt das Tablet also weiter an den Mac heran. Und doch ist das iPad Pro ein eigenständiges Gerät, mit deutlichen Verbesserungen gegenüber der Vorgängergeneration von 2018/2020. So wird aus der USB-C-Buchse eine für Thunderbolt 3 und USB 4, die Funkmodelle bekommen 5G - in den USA auch mmWave und nicht nur Sub-6-GHz. Die offensichtlichste Verbesserung betrifft aber das Display des größeren Modells (12,9 Zoll): Denn dieses verwendet in der Tat die Mini-LED-Technik. Zehntausend Leuchtdioden sorgen für deutlich höhere Kontraste und Farbumfänge, Apple nennt das Display nun Liquid Retina XDR, abgeleitet vom Pro Display XDR, das einen ähnlichen Dynamikumfang hat. Erstmals bietet Apple das iPad Pro auch in einer Variante mit 2 TB an.

Weitere Produktinformationen finden Sie in unserem eShop auf unserer Website oder sprechen Sie unsere Kollegen aus dem Vertrieb direkt an:

info@energy-net.de

Wir beraten Sie gerne!

Ihr Energy Net Team

 

(Quelle: Macwelt vom 20.4.2021 und Apple Presseinformation vom 20.4.2021)

Zurück
iPad Pro (black/silver)